06129 511 90 40 Fachberatung
Mo-Sa 09-20 Uhr

Riedel

Riedel Gläser

Es werden 29 Produkte

15 / 30 / 60 /

Es werden 29 Produkte

15 / 30 / 60 /

Riedel

Den Grundstein für das heutige international bekannte Glas-Imperium Riedel legte im frühen 18. Jahrhundert Johann Christoph Riedel im Nordwesten von Böhmen. In der Zeit vor dem Zweiten Weltkrieg führte Walter Riedel in 8. Generation die Firma zu einem weltweit führenden Unternehmen von Kristall, technischem Glas, Glaswaren und Stickperlen und bekam auf der Weltausstellung in Paris 1937 den Grand Prix. Nach der Enteignung bei Kriegsende und der Heimkehr von Walter Riedel aus russischer Gefangenschaft wurde die Familie mithilfe der befreundeten Swarovskis in Kufstein ansässig und übernahm eine Glashütte. Dort begann dann die Herstellung mundgeblasener Glaswaren.

Der heutige Erfolg des weltweit bekannten Unternehmens gründet auf der Erfindung von Georg J. Riedel (10. Generation), der nach der Riedel Firmenphilosophie Innovation und Qualität ein besonders dünnes Glas entwickelte. Mit der Kristallglasserie „Vinum“ brachte er die ersten Kristallgläser auf den Markt, die maschinell gefertigt wurden. Inzwischen wird das Familienunternehmen in 11. Generation von Maximilian Josef Riedel geführt, der auch als Designer tätig ist. Zahlreiche Gläser- und Dekanterserien wurden von ihm entworfen, für die er namhafte Designerpreise bekam. Vor allem im Bereich der Dekanter brachte er mit seinem Doppeldekanter „Eve“ eine totale Neuerung auf den Markt und erhielt darauf ein deutsches Patent und mehrere Preise. Mit dem Stammsitz in Kufstein und mehreren internationalen Tochterunternehmen wird die Erfolgsgeschichte von Riedel fortgesetzt. Sowohl in Europa als auch auf den außereuropäischen Märkten steigt die Nachfrage nach den besonders hochwertigen Riedel Glaswaren.