Lambert Frühlingsaktion 2018

06129 511 90 40 Fachberatung
Mo-Sa 09-20 Uhr

Tecnolumen

Tecnolumen

Es werden 19 Produkte

15 / 30 / 60 /

Es werden 19 Produkte

15 / 30 / 60 /

Tecnolumen – berühmte Bauhaus-Leuchten und eigene Kreationen

Die Firma Tecnolumen besteht seit 1980 und hat ihren Sitz in Bremen, wo auch die Produktion stattfindet. Ihre Erfolgsgeschichte begann mit der Erlaubnis, die berühmten Wagenfeld-Tischleuchten WA 24 und WG 24 aus der Zeit des Bauhaus neu aufzulegen. Diese Lizenz wurde dem Unternehmensgründer Walter Schnepel, einem Kaufmann und Kunstsammler, von Wilhelm Wagenfeld persönlich erteilt. Auf die Lizenz für die Tischleuchte folgten weitere, sodass Tecnolumen heutzutage auch andere Leuchten wie die Deckenleuchte von Marianne Brandt und die Stehleuchte von Gyula Pap aus der Bauhaus-Zeit wieder auflegt. Hierbei legt das Unternehmen neben einer originalgetreuen Optik größten Wert auf hochwertige Materialien und eine sorgfältige Verarbeitung in handwerklicher Qualität.

Ebenso zeitlos: die eigenen Entwürfe dieser Marke

Neben den berühmten Modellen aus der Bauhaus-Zeit bietet das Unternehmen eigene Leuchten und Lichtobjekte. Hierbei folgt es den Gestaltungsgrundsätzen des Bauhaus, sodass auch seine Modelle das Potenzial haben, sich zu Klassikern zu entwickeln. Das Design stammt von hauseigenen und freien Designern wie beispielsweise Mathias Schifferdecker, der das würfelförmige Lichtobjekt Cubelight MSCL 1 entwarf. Auch der Firmengründer selbst ist als Designer tätig. Er entwarf die Tischleuchte Lightworm, die sich durch ihren flexiblen Metallschlauch perfekt an jede Raumsituation anpassen lässt. Von Schnepel stammen außerdem einige Tisch-, Steh- und Pendelleuchten, die durch ihre klare Formensprache an das Bauhaus-Design erinnern.