Lambert Möbel Aktion

06129 511 90 40 Fachberatung
Mo-Sa 09-20 Uhr

Dedon

Dedon

Dedon - Outdoor-Möbel

Dedon: Möbel für draußen, bei denen alles stimmt. Immer größer wird der Trend, in der warmen Jahreszeit sein „Zimmer im Freien" zu bewohnen. Dedon hat die dazu passenden, ungewöhnlichen und gleichzeitig luxuriösen Möbel im Portfolio. Vor allem bei der Qualität der Herstellung und im Design setzt Dedon neue Maßstäbe und Akzente. Das 1990 gegründete Unternehmen ist inzwischen zu einem der weltweit führenden Designmöbel-Hersteller für den Outdoor-Bereich geworden.

Showing 1-30 of 609 products

15 / 30 / 60 /

Showing 1-30 of 609 products

15 / 30 / 60 /

Dedon - zauberhaft Wohnen im Freien

In den vergangenen Jahren ist die stark steigende Tendenz zu beobachten, sich in der warmen Jahreszeit immer häufiger im Freien aufzuhalten. Der Trend geht eindeutig dahin, sich im Garten, auf Terrasse und Balkon oder am Pool-Bereich wohnlich einzurichten. Dedon hat diese Zeichen der Zeit schon früh erkannt und stellt die hierzu passenden, schönen und luxuriösen Gartenmöbel-Kollektionen. Sie sind wegweisend in der Qualität von Material, Herstellung und Design. Inzwischen ist das 1990 gegründete Unternehmen mit Sitz in Lüneburg zu einem der weltweit führenden Entwickler und Hersteller von Outdoor-Möbeln geworden ist. Den entscheidenden Ansatz hierzu gab die von Dedon-Gründer Robert „Bobby“ Dekeyser entwickelte, hochwertige Kunstfaser. Dieses Material ist angenehm anzufassen, sieht gut aus, ist ausgesprochen stabil, wetterfest und pflegeleicht. In einem komplexen und aufwendigen Produktionsprozess, den Dedon auch selber initiiert hat, wird die Kunststofffaser handwerklich hervorragend verarbeitet. Das war und ist die Grundlage für die Entstehung einer Generation neuer Gartenmöbel. In Verbindung mit einem gelungenen, modernen Design ist ein unverwechselbarer Stil entstanden. Für die Kreationen der Produktpalette von Dedon stehen große Namen international bekannter Designer, die für eine Formgebung auf anspruchsvoll hohem Niveau stehen.

Die Dedon-Faser - ein einzigartiges Material

Das erste Element in der Entwicklung der Dedon-Gartenmöbel und eigentlich die „Initialzündung“ war die Entwicklung einer Kunstfaser, die dem Firmengründer Bobby Dekeyser zu Beginn der 1990er Jahre gelang. Die Dedon-Faser wird in einem speziellen Verfahren auf der Basis von Polyethylen aus Kunststoff hergestellt. Hier wird ein ganz bestimmtes, hochentwickeltes Verfahren zur Mischung und zur speziellen Herstellung der Faser angewandt, die mit einer besonderen Technik geschmolzen und dann gespritzt – extrudiert –, nachbehandelt und gefasst wird. Aufgrund dieses komplexen Herstellungsprozesses erhält sie eine sehr hohe Nutzungsqualität, ist höchst wetterfest, temperaturbeständig, giftfrei und widerstandsfähig gegen UV-Strahlung. Sie ist zugleich weich, biegsam, gut zu formen und zu verarbeiten. Außerdem sieht sie einfach sehr gut aus und fühlt sich ebenso an. Nicht genug: Sie wird auch nachhaltig produziert und ist wiederverwertbar; ein Gedanke, auf den Dedon besonders großen Wert legt. All diese Eigenschaften des Materials ermöglichen eine exzellente Produktion von Gartenmöbeln, vorausgesetzt es wird entsprechend gut verarbeitet. Solch ein hochwertiges Material garantiert die Stabilität und nahezu unverwüstliche Haltbarkeit, die erforderlich sind, wenn geflochtene Möbel dauernd im Freien stehen und dort intensiv benutzt werden.

Dedon - beeindruckende Verarbeitung und Qualität

Ebenso konsequent wie die Entwicklung des Materials ist der Prozess der Herstellung bei Dedon. Soweit die Produktion nicht am Standort in Lüneburg vorgenommen werden kann, geschieht sie an einem Ort, an dem die Flechtkunst eine gute Geschichte und lange Tradition besitzt: auf der philippinischen Insel Cebu. Dort werden die vielfach preisgekrönten Kollektionen wie z.B. Dedon Swingrest in reiner Handarbeit in einer eigenen Manufaktur hergestellt. Jedes Möbelstück ist somit ein Unikat und verbindet hochmoderne europäische Technik mit traditioneller Flechtkunst. Die gesamte Linie der Produktion, jede einzelne Phase der Herstellung seiner Outdoor-Möbel - von der Herstellung der Faser bis zum Finish und zur Auslieferung - ist vollständig in das eigene Unternehmen, Dedon, integriert. Damit zeigt Dedon einen Perfektionismus, der die Qualität seiner Gartenmöbel bis ins letzte Detail sichert.

Dedon - bestechendes Design aus der Freude am Leben und Wohnen

Als wesentliches drittes Element kommt zur Qualität von Material und Verarbeitung die hohe Qualität des Designs, von Form und Funktion, hinzu. Die Gartenmöbel von Dedon bestechen durch extravagante und doch klare und überzeugend schöne Formen und einen hohen Komfort. All das bewirkt, dass man sie nicht nur gerne ansieht, sondern auch sehr gerne benutzt und „bewohnt“. Das Design ist auffallend und charakteristisch. Kein Wunder, da diese außergewöhnlichen Kreationen von weltbekannten Designern wie Phillipe Starck, Richard Frinier und Jean-Marie Massaud geschaffen wurden.

Man spürt die kreative Kraft, die von den Gestaltern den Dedon-Möbeln mitgegeben wird und die sich auch ein wenig im Namen der Kollektionen widerspiegelt. „Orbit“ ist eben ohne Zweifel „etwas anderes“ und etwas reizvoll Schönes. Das futuristische Design bricht mit unseren herkömmlichen Gewohnheiten und definiert die Vorstellung von Möbeln neu. In den großen, runden Sofainseln möchte und kann man wunderbar versinken. „Barcelona“ - ebenfalls von Richard Frinier – ist ein großartiges Ensemble: ein Möbel als Hommage an eine Metropole, als ein Ort, Leidenschaft und die Freuden des Lebens zu genießen. Die massiven Formen und großzügigen Abmessungen stehen in einem spannenden Kontrast zum außergewöhnlich filigranen Flechtdesign. Bei der von Frank Lighthart entworfenen Serie „Lounge“ fällt am deutlichsten die klare Liniensprache des modularen Grundprinzips auf. Hier lassen sich immer wieder neue Sitzlandschaften bilden, die sich zu unterschiedlichsten Einheiten zusammenfügen. Bei dem von Daniel Pouzet und Fred Frety konzipierten „Nestrest“ spricht schon der Name für sich: Dieses Gartenmöbel – einem überdimensionalen Vogelnest nachempfunden – ist ideal für geborgene Momente der Entspannung, der Meditation, des Gesprächs – und dies in freier Natur. Die nordisch anmutende Kollektion „Mbrace“ von Sebastian Herkner verbindet zum ersten Mal die Dedon-Faser mit massivem Teakholz und zeigt sich in einer fröhlichen und unkonventionellen Weise am Pool, im Lounge- und im Essbereich. Die Reihe der Kollektionen von Dedon ist äußerst variantenreich – lassen Sie sich bei Zawoh einfach inspirieren.

Dedon - leuchtende Outdoor-Kollektionen

Neben seinen attraktiven Kollektionen an Möbeln für den Außenbereich finden sich bei Dedon inzwischen auch elegante Leuchten, die mit ihren Eigenschaften für den Einsatz im Freien bestens geeignet sind und meistens wiederaufladbar sowie über Fernbedienung und Dimmer steuerbar sind. Eine wirkungsvolle Ergänzung für die Sitzmöbel ist beispielsweise die Kollektion „Loon“ von Sebastian Herkner – ein „Lichtbehälter“ auf einem Fuß aus Premium-Teakholz. Ganz besonders außergewöhnlich ist die Kollektion „The Others“ des amerikanischen Designers Stephen Burks mit ihren abstrakten skulpturartigen Leuchten, die mit einem Set aus Acrylglasaugen einen humoristischen Touch bekommen. Das warmweiße Licht der Leuchten von Dedon schafft immer wieder eine ganz besondere und stimmungsvolle Atmosphäre.

Dedon – verantwortungsbewusstes Herstellen

Angesichts der einheitlichen und qualitätsvollen Verbindung von Material, Gestaltung und Verarbeitung, bei der trotz der Größe der Fabrikation doch alles noch überschaubar ist, verwundert es wenig, dass Dedon seine betriebliche, gesellschaftliche und allein produktionsbedingt interkulturelle Verantwortung ernst nimmt. Der respektvolle Umgang mit den Mitarbeitern – verbunden mit sehr vielen betrieblichen Einrichtungen zu deren Wohl bis hin zu einer eigenen Genossenschaftsbank – ist ein wichtiges Prinzip und entscheidend für das gute Klima der Produktion. Dies gilt auch für den Umgang mit den Mitarbeitern auf den Philippinen. Hier geht es nicht vorrangig um eine ökonomisch besonders günstige Produktion, sondern um die Wertschätzung der Handwerkskunst, die von den dortigen Menschen exzellent beherrscht wird. Auch die Art der Herstellung der Dedon-Faser im eigenen Betrieb zeugt von hohem ökologischem Verantwortungsbewusstsein. Das Material hierfür ist nachhaltig hergestellt, ungiftig und recycelbar – angesichts der Langlebigkeit und Haltbarkeit des Produkts eine weniger ins Gewicht fallende, aber dennoch erfreuliche Eigenschaft.

Dedon-Tradition - Geschichte und Geschichten

Vor dem Hintergrund dieser Beschreibung der Weltklasse-Produkte von Dedon ist es bemerkenswert, wie dieses Unternehmen als kleiner Familienbetrieb begonnen hat. Der Firmengründer Bobby Dekeyser, ursprünglich Profi-Fußballspieler, beschloss nach einer schweren Verletzung im Krankenhaus, sich völlig neu zu orientieren. Er griff zunächst eine familiäre Tradition auf, indem er sich in die schon seit zwei Generationen bestehende Kunststoffherstellung seines Großvaters einarbeitete und gemeinsam mit seinem Onkel in kurzer Zeit die hochwertige Dedon-Faser entwickelte. Die Idee zu dieser Faser war, einen synthetischen Werkstoff herzustellen, der einer Naturfaser absolut gleichwertig ist. Dies war die Grundlage für den zweiten Schritt: mit dieser Faser Flechtmöbel in „Rattan-Technik“ herzustellen, die dann mit dem neuen Kunststoffmaterial auch in unseren Breiten eine deutlich größere Haltbarkeit und Lebensdauer als beispielsweise Möbel aus Rattan haben.

Auf einer Messe entdeckte Dekeyser Möbel mit einer speziellen Flechttechnik und reiste anschließend an den Ursprungsort dieser Handwerkskunst auf die Philippinen. Hier entwickelte er ein Konzept für die Produktion und setzte es auch um. Heute beschäftigt Dedon dort in einer eigenen Produktionsstätte rund 2.500 Mitarbeiter, in Deutschland über 500. Einen weiteren Entwicklungsschub bekam Dedon dadurch, dass eine prominente Öffentlichkeit auf die außergewöhnlich gestalteten Gartenmöbel aufmerksam wurde. Plötzlich gehörte sogar der Papst zum Kundenkreis von Dedon. Zur Fußball-Weltmeisterschaft 2006 ließ sich das deutsche WM Team auf den Orbit-Möbeln von Dedon fotografieren. Die originellen futuristischen Entwürfe von Richard Frinier wurden schlagartig so berühmt und begehrt, dass sogar Brad Pitt seine Möbel vorbestellen musste …

Dedon – alle lieferbaren Produkte auch bei Zawoh

Nach fast 30 Jahren sind die Dedon-Möbel schlicht zu einem Begriff für luxuriöse Gartenmöbel geworden, die mit ihrer Attraktivität Maßstäbe für die Qualität von Material, Verarbeitung und Design setzen. Neben den altbekannten Serien von Dedon führen wir bei Zawoh auch die neuesten Kollektionen. Einen Teil der hochwertigen Outdoor-Möbel finden Sie vor Ort in unserem Einrichtungshaus Neumühle zum Anfassen und Probesitzen. Gerne beantworten wir Ihnen Ihre Fragen und erläutern Ihnen weitere Details zu den Produkten von Dedon. Sie erreichen uns ganz einfach per Telefon, E-Mail oder über unser Kontaktformular. Oder kommen Sie direkt in unser Einrichtungshaus Neumühle. Wir freuen uns auf Sie!