10% Rabatt - Lambert alles was glänzt

06129 511 90 40 Fachberatung
Mo-Sa 09-20 Uhr

lllooch

lllooch

Lllooch 

Individuell, ungebunden und fern jeglicher Konvention präsentiert sich Lllooch mit einem noch nie dagewesenen Cocktail aus Hightech, jungem Design und natürlichen Rohstoffen. Das wagemutige Unternehmen produziert und vertreibt extravagante Möbel und Wohnaccessoires in erstklassiger Qualität. 

Es werden 10 Produkte

15 / 30 / 60 /

Es werden 10 Produkte

15 / 30 / 60 /

Das Unternehmen

Lllooch steht für die endlose Weite kreativer Freiheit. Die Wiege der Erzeugnisse des Berliner Unternehmens findet sich im Heimatland des begabten Designers Leonid Lozbenko: in Russland. Lozbenko studierte Kunst und Design am Londoner Central Saint Martin´s College of Art & Design. Schon bald traf er die Entscheidung, eine völlig neue Designlinie ins Leben zu rufen. Anfang 2015 gründete er mit zwei Freunden in Berlin das Label Lllooch, um seinen avantgardistischen Ideen gemeinsam mit anderen Designern Gestalt zu verleihen. Anfang 2016 eröffneten sie einen Ausstellungsraum in Berlin, Havelwerke. Schon im Juni 2016 wurden seine Kollektionen auf dem DMY International Design Festival Berlin im Showroom für etablierte Marken und Brands ausgestellt. Zu seiner Vision befragt, sagt Lozbenko: „Denke über alle Grenzen hinweg! Es gibt nur wenige Menschen, die an ihre eigenen Ideen glauben. Es ist harte Arbeit, eine Idee Wirklichkeit werden zu lassen. Du kannst die Zukunft nur verbessern, wenn Du Deine Ideen verwirklichst.“ 

Die Künstler der Brand

Mehr als zehn talentierte Designer unterstützen Lllooch mit ihrer Kreativität. Sie schaffen eigene Produktlinien, die so viele Facetten haben wie ihre Persönlichkeiten. Modern, frech, gewagt oder zeitlos – bei lllooch sind unzählige Stilrichtungen vertreten. Eines haben die Kreativen bei Lllooch aber gemeinsam: Sie stammen alle aus Russland. Viele unter ihnen haben sich in ihrer Heimat einen guten Namen gemacht, wie z.B. Igor Klimenkoff, dessen Kreationen in Porzellan bereits in Museen ausgestellt werden. Auch der sibirische Künstler Vladimir Ivanov ist kein Unbekannter. Seine Werke wurden auf Ausstellungen bei der Florence Design Week, der SaloneSattelite und ähnlichen Events gezeigt. Die Kreationen der Moskauer Designerin Katerina Kopytinas kursieren ebenfalls auf internationalen Design-Ausstellungen. In „Wallpaper“ und „ELLE“ gibt es interessante Berichte über ihre Karriere. Das Designerduo Dmitry Borev und Kirill Korolev wird in Moskau für sein experimentelles Möbeldesign gefeiert. Bei Lllooch präsentieren sie die Linie Industriart. Daria Pavlova, graduierte Innenarchitektin und Möbeldesignerin aus St. Petersburg, hat für Lllooch den „schwebenden“ Foggy Stuhl entworfen. Leonid Lozbenko bleibt auch als Unternehmensgründer seiner Berufung zum Designer treu und ist bei Zawoh mit zahlreichen eigenen Kreationen vertreten.